Tierkommunikation -

 Telepathie mit Tieren

Wobei kann sie deinem Tierfreund und dir helfen?

Wenn du deinen Tierfreund als Familienmitglied betrachtest, glaubst, dass er ebenso Gefühle hat wie du selbst und durchaus ein Geschöpf mit eigenem Verstand ist, dann bist du genau auf dem richtigen Dampfer.

Hast du dir öfter schon gewünscht herauszufinden, was wohl im Kopf deines Tieres vorgeht?
Dich gefragt warum er dies oder jenes eigentlich macht? Warum zeigt er oder sie dieses Verhalten?
Oder hast du vielleicht einen Konflikt mit deinem Tier für den du keine Lösung findest?
Dein tierischer Freund zeigt Verhaltensänderungen, der Tierarzt oder Tierheilpraktiker findet aber keine körperliche Ursache?
Familienveränderungen stehen an? Du ziehst um? Auch sowas kannst du mit deinem Tier besprechen.

TierkommunikatorInnen können dabei wie ein Übersetzer fungieren.

Wir können zu dem Tier Kontakt aufnehmen (telepathisch) und dir seinen Standpunkt vermitteln, dir seine Beweggründe, seine Freuden und Ängste zugänglich machen. Auch deine Sicht der Dinge, deine Wünsche und Beweggründe können wir an das Tier übermitteln.
Es ist sehr wichtig zu beachten, dass es sich dabei um eine gegenseitige Kommunikation handelt. Nur weil ich deinem Kater erkläre, dass du es ziemlich doof findest, wenn er immer neben das Klo macht, anstatt hinein, muss dies noch lange nicht heißen, dass er das genauso sieht. Aber vielleicht finden wir gemeinsam heraus warum er das tut und finden dafür eine Lösung.
Und was genau ist nun Tierkommunikation?

Mit Tierkommunikation kann man körperliche Befindlichkeiten wahrnehmen, dies kann für tierärztliche Behandlungen und Diagnosen unterstützend helfen.
ABER Tierkommunikation ist kein Heilmittel. Es kann und soll keinen Tierarztbesuch oder Termin beim Heilpraktiker ersetzen.

Tierkommunikation ist ein Einfühlen, Empfangen von dem was das Tier sendet. 
Es ist eine Kommunikation, dabei gibt es keine Garantie auf Vollständigkeit. 
In akuten Notfällen bitte sofort zum Tierarzt.